9th HARD:LINE Film Festival: April 6 - April 10, 2022

The Green Inferno

Regie: Eli RothUSA 2013100 MinutenFSK 18 (ungeprüft)
WintergartenSa. 27.09.201420:00

Darum geht es

Eine Gruppe junger Aktivisten macht sich auf, um im Amazonas nicht nur den Urwald und damit die ganze Welt zu retten, sondern auch einen nahezu unberührten Eingeborenenstamm. Sie ketten sich an Bäume und twittern als gäbe es kein Morgen mehr, um die Rodung zu stoppen. Mit Erfolg! Die Freude findet ein jähes Ende, als sie sich nach einem Flugzeugabsturz in den Fängen der Eingeborenen wiederfinden. Statt Dank für das Engagement, zeigen diese nur Appetit auf das frische Fleisch der Aktivisten.

Das solltest du wissen

Das Enfant Terrible der Horrorpopkultur ist zurück auf dem Regiestuhl und knüpft an die Hochzeiten seines Schaffens an. Dabei mischt er seine bisherigen Verbrechen am guten Filmgeschmack zu einem wilden Potpourri aus CABIN FEVER und HOSTEL. Eli Roth verbeugt sich vor der Kannibalenfilmwelle der 1970er und 80er Jahre und feiert sie gekonnt mit Zitaten, Humor und reichlich Splatter. Einmal mehr werden sich viele angewidert abwenden während andere breit grinsend das Kino genießen.
Originaltitel: The Green Inferno
Rechteinhaber: Constantin Film
Sprache: Englische Originalfassung
Cast: Lorenza Izzo, Ariel Levy, Aaron Burns
Filmfestivals: Edinburgh International Film Festival, Fantasy Filmfest Nights, Sitges Catalonian International Fantastic Film Festival

Regie

Nach einer Nominierung für den Student Academy Award Mitte der 1990er Jahre für seine Kurzfilm Hommage an Tarantino, geriet Eli Roth mit CABIN FEVER zu einem der umstrittensten Filmemacher der Popkultur. Mit HOSTEL schockte er einmal mehr Kritiker und Zuschauer, indem er die mit dem Begriff „Torture Porn“ diffamierte Filmwelle begründete. Dabei blieb unbemerkt, mit welcher tabulosen Intelligenz Roth seine Filme inszenierte. Roth ist einer der einflussreichsten Regisseure der letzten 15 Jahre.
The Green Inferno, Director

Bildergalerie

Ein Projekt von
Hauptsponsor
Mitglied von
Sponsoren und Förderer
Wir woanders
Auf der Seite suchen
Nein zu Rassismus!