Dein Film beim HARD:LINE International Film Festival

Liebe Filmemacherin, lieber Filmemacher! Wir heißen dich ganz herzlich willkommen beim HARD:LINE Film Festival. Auf dieser Seite findest du alle Informationen für deine Einreichung. Das nachfolgende Menü soll dir helfen, dich hier zurecht zu finden.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Ziel des HARD:LINE Film Festivals ist es, das extreme Kino in all seinen Facetten zu präsentieren. Der Begriff “extrem” wird dabei oftmals mit einer dezidierten Splatter-Ästhetik assoziiert. Jedoch greift diese Definition unserer Meinung nach zu kurz. Mit dem Terminus kann beispielsweise auch eine herausragende Bildsprache oder ungewöhnliche Erzählweise beschrieben werden. Um das Genre in seiner ganzen Bandbreite abzubilden, suchen wir also nach Filmen, die herausstechen. Für uns ist dabei unerheblich, ob dein Film eine feine Perle des Independent-Kinos ist, ein lupenreiner Terrorfilm oder ein No-Brainer. Kurz: Wir lieben spezielle Filme.

So präsentiert das HARD:LINE Film Festival jährlich einige leuchtende Beispiele für alles, was das extreme Kino zu bieten hat. Es geht bei uns eben nicht darum, möglichst viele Filme zu spielen, sondern besondere!

AWARDS UND PREISE

Vornehmlich als Publikumsfestival konzipiert liegt unser Hauptaugenmerk darauf, die Festivalbesucher zu unterhalten. Statt eine elaborierte Jury über das Wohl und Wehe eines Filmes entscheiden zu lassen, geben wir lieber dem Publikum eine Stimme. Fast alle Filme des Festivals haben die Möglichkeit, einen unserer begehrten Publikums-Awards zu gewinnen. Ausnahmen sind der Eröffnungsfilm und der Abschlussfilm. An diesen besonderen Abenden mit Partys und Konzerten geht es einfach nur darum, das freieste aller Genres gebührend zu feiern!

Für die Publikumslieblinge sind zwei Awards reserviert: Die „Golden Razor Blade“ wird verliehen für den besten Langfilm des Festivals, während die „Silver Razor Blade“ den besten Kurzfilm aus Publikumssicht auszeichnet. Beide Preise sind nicht dotiert.

Natürlich wissen wir, wie wichtig für dich eine professionelle Beurteilung deiner Arbeit ist. Deshalb entscheidet eine internationale Fachjury über die Vergabe des „Méliès D’Argent“, der für den besten europäischen Genre-Kurzfilm verliehen wird. Der „Méliès D’Argent“ wird im Namen der Méliès International Festivals Federation (MIFF) von jedem Mitgliedsfestival in einem eigenen Wettbewerb ermittelt. Die Gewinner der einzelnen Wettbewerbe treten dann in einen finalen Wettstreit beim renommierten Sitges Catalonian International Fantastic Film Festival. Ziel: Den besten europäischen fantastischen Kurzfilm des Jahres zu finden.

Neben dem Méliès Kurzfilmwettbewerb treffen wir eine sorgfältige Auswahl internationaler Kurzfilme. Acht europäische Kurzfilme laufen also im offiziellen Wettbewerb, während acht weitere internationale Produktionen „Out of Competition“ gezeigt werden.

Awards:

  • Golden Razor Blade (Publikumsliebling, bester Langfilm)
  • Silver Razor Blade (Publikumsliebling, bester Kurzfilm)
  • Melies D’Argent Award (Bester europäischer Kurzfilm)

 

Special Selections:

  • Directors Spotlight (Drei Filme einer Regisseurin oder eines Regisseurs)
  • Eröffnungsfilm (Out of competition)
  • Abschlussfilm (Out of competition)
  • Internationale Kurzfilm-Highlights (Out of competition)

REGELN UND BEDINGUNGEN

HARD:LINE ist ein jährlich in Regensburg stattfindendes Filmfestival, dessen Fokus ganz klar auf Genrekino liegt. Das bedeutet in diesem Fall, dass wir uns ganz den randständigen Genres Horror, Thriller und Sci-Fi widmen.

I. Allgemeine Regeln

a) Bei dem Film muss es sich um einen Genrefilm handeln (Horror, Thriller oder Sci-Fi).
b) Der Film muss fiktional sein. Wir zeigen keine Dokumentationen.
c) Für Filme in nicht-englischer Sprache sind englische Untertitel obligatorisch.
d) Eingereichte Filme dürfen nicht älter als zwei Jahre alt sein.
e) Eingereichte Filme dürfen in Deutschland noch nicht veröffentlicht sein.
f) Der Einreicher muss die volle Befugnis haben, den Film einzureichen.
g) Alle Rechte (Musik, basierend auf, …) wurden vollständig geklärt.
h) Für das Screening selbst muss hochauflösendes Material vorhanden sein (DCP, File, Blu-ray).

Verstößt ein Film gegen diese einfachen Regeln, so wird er automatisch und ohne Rücksprache abgelehnt.

II. Kurzfilme (Wettbewerb)

a-h) Siehe I.
i) Es muss sich um eine europäische Produktion handeln (europäisches Team, gedreht in Europa oder finanziert mit europäischen Geldern).
j) Ein Film darf keinen Méliès D’Argent Wettbewerb bei einem anderen Méliès-Festival gewonnen haben. Nominierungen sind keine Ausschlusskriterien.
k) Ist ein Film nicht-europäisch, kann er nicht im Wettbewerb laufen. Dennoch ist eine Auswahl für das Festivalprogramm möglich. Nicht-europäische Kurzfilme werden als „Internationale Highlight“ gelabelt.
l) Alle (!) ausgewählten Kurzfilme können den Publikumspreis gewinnen (Silver Razor Blade).

III. Der Auswahlprozess

a) Wir werden alle eingereichten Filme bis Mitte Februar gesichtet und beurteilt haben.
b) Wir legen bis dahin fest, welche Filme wir zeigen möchten und kontaktieren dich, um den rechtlichen Rahmen zu klären.
c) Bis Ende Februar wird das Programm komplett sein. Bis dahin hast du von uns Nachricht erhalten, ob dein Film ausgewählt wurde oder nicht. Egal wie: Du wirst von uns hören.

Wir freuen uns auf deine Einreichung!

ÜBER FILMFREEWAY UND FESTHOME EINREICHEN

UNSER EINREICH-FORMULAR

ACHTUNG: DEADLINE AM 23. JANUAR 2022
Einreichungen nach diesem Termin können nicht mehr berücksichtigt werden!

Über den Film


Technische Angaben


Weiterführende Informationen


Rechte