Online Festival: April 14 - April 24, 2022

Arboretum

Regie: Julian Richberg Deutschland 202079 MinutenFSK 18 (ungeprüft)
Ostentor KinoFr. 08.04.202216:00Highlight Deutsches Kino

Im Stream

18.04.2022

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Darum geht es

Ein Städtchen mitten in Thüringen. Die Teenager Erik und Sebastian sind Außenseiter. In der Schule werden sie gemobbt und im Dorftreff gibt’s von den Nazis aufs Maul. Ansonsten ist hier der Hund verreckt. Also sitzen sie ihre Zeit ab. Zocken. Ballern mit dem Gewehr im Wald rum. Doch unter der Oberfläche brodelt es. Gewaltfantasien reifen, ihre Gedanken kreisen. Um Rache. Vergeltung. Gerechtigkeit? „Tu es!“, flüstert da diese Stimme aus dem Sumpf. Erik hört hin. Es ist der 11. September 2001. Auch in Thüringen.

Das solltest du wissen

Coming-of-Age und Genrekino, jap, das passt zusammen. Die Referenzen von Julian Richbergs Debütfilm liegen auf der Hand: DONNIE DARKO, LET THE RIGHT ONE IN, selbst POLTERGEIST kann man hineinlesen. Und doch steht ARBORETUM für sich und erzählt auf ganz eigenständige Weise eine finstere Mär von Übergängen. Von Ost und West, von links und rechts, von damals und heute. Aber auch von Licht und Schatten. Denn was aus diesem tritt, ist nicht von dieser Welt. Julian Richbergs Finsterling ist ein hungriges Biest!
Originaltitel: Arboretum
Rechteinhaber: Stadtfuchs Media
Sprache: Original mit Englischen Untertiteln
Cast: Oskar Bökelmann, Niklas Doddo, Anna Jung
Filmfestivals: Achtung! Berlin, FANT Film Festival, Oslo Film Festival, Terror Molins

Regie

Geboren bei Kassel, studiert in Berlin. Bevor Julian Richberg 2020 mit „Arboretum“ seinen ersten Spielfilm ablieferte, produzierte er Werbeclips und Musikvideos. Und er drehte „Flatliner“: seinen ersten Kurzfilm, in dem er die Geschichte eines einsamen Austauschstudenten in Berlin erzählt, der WG-Castings besucht, um mit Menschen in Kontakt zu kommen. In beiden Filmen beschreibt er Randfiguren der Gesellschaft. Es geht um Freundschaft und das Alleinsein. Große Themen, die immer aktuell sind. Auch in Deutschland.
Arboretum, Director

Unsere Gäste bei der Filmvorführung

Julian Richberg (Regisseur), Peter Schulz (Schnitt und Colorgrading)

Nach dem Screening werden euch Regisseur Julian Richberg und Cutter Peter Schulz in einem Q&A erzählen was es heißt, einen Film mit Mikrobudget herzustellen. Einen Film jedoch, der gerade vor diesem Hintergrund bahnbrechend ist: Mit nur wenigen tausend Euro ist dem Team ein Coming-of-Age Horrorfilm gelungen, der sich vor der internationalen Konkurrenz keineswegs zu verstecken braucht.

Publikumspreis

Arboretum wurde beim HARD:LINE Festival 2022 von unserem Publikum auf den 3. Platz (4 Punkte) in der Kategorie Langfilme gewählt.

Bewertet wurde im Fünf-Punkte-System (1 = Nope!, 5 = Yeah!)

Bildergalerie

Ein Projekt von
Hauptsponsor
Mitglied von
Sponsoren und Förderer
Wir woanders
Auf der Seite suchen
Nein zu Rassismus!