10th HARD:LINE Film Festival: April 6th until April 9th 2023

Das war los beim 2. HARD:LINE Filmfestival

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer hätte gedacht, dass ein kleines Filmfestival wie HARD:LINE bei seiner Premiere bis auf den letzten Platz ausverkauft sein wird? Wow! Wir waren überwältigt vom Zuspruch und gleichzeitig tat es uns leid um jeden Gast, der keine Tickets mehr bekommen hatte!

Tickets zu bekommen wird in diesem Jahr sicher nicht einfacher, aber das Kontingent ist größer. Nicht mehr nur fünf Filme werden gezeigt, sondern sieben exklusive Screenings stehen an. Beim zweiten HARD:LINE – Festival konzentrieren wir uns ausschließlich auf bald oder vielleicht nie erscheinende Neuheiten. Dabei ist Abwechslung ebenso wichtig, wie hohe Qualität. Nur die besten und interessantesten Beiträge schaffen es ins Programm. Taste the best!

Mehr internationale Filme und diverse Sonderveranstaltungen wie eine Podiumsdiskussion mit Filmemachern, Jugendschützern und Wissenschaftlern zum Thema „Gewalt in den Medien und Zensur“, Aftershowpartys oder der liebgewonnene Abschlussabend mit Band, Überraschungsfilm und DJ erfordern jedoch auch einen nicht zu unterschätzenden finanziellen Aufwand. Darum gebührt allen Unterstützern besonderen Dank! Den Anzeigenpartnern nicht weniger als unserem Hauptsponsor Silverline TV sowie der Regensburger Kulturstiftung der REWAG.

Nur das Engagement Vieler macht dieses Festival möglich. Nur so können wir ein Filmfest feiern, dass tief verankert in der Subkultur, für alle offen ist. Seid herzlich eingeladen, mit uns Filme zu sehen, sie zu diskutieren und wenn nötig zu verurteilen. Freut euch auf schöne Partys mit netten Leuten und Filmliebhabern; auf interessante Gespräche und abgefahrene, hinterlistige, spaßige, verrückte und künstlerisch wertvolle Filme. Freut euch mit uns auf das zweite HARD:LINE – Festival.

Die Filme des 2. HARD:LINE Filmfestivals

Insgesamt 1 Filmpremiere(n) im Jahr 2014. Davon 0 Weltpremiere(n) [W]; 0 Internationale Premiere(n) [I]; 0 Europapremiere(n) [E]; 1 Deutschlandpremiere(n) [D];

G

Gäste anwesend bei der Filmvorführung

Unsere Festivalgäste

Rouven Blankenfeld, Dr. Thorsten Fehr, Prof. Dr. Bernd Scheffer, Sabine Seiffert

Nicht zu den Filmen haben wir beim zweiten HARD:LINE Film Festival geladen, aber zur Podiumsdiskussion, bei der Ergebnisoffen über Gewalt in Medien gesprochen werden sollte. Dabei durften wir Gäste in Regensburg begrüßen, die die unterschiedlichsten Positionen einnahmen und so Perspektiven eröffneten.

Rouven Blankenfeld ist Regisseur der deutschen Überraschungsfilme IN DIE HAND GESCHRIEBEN (2004) und LIEBEN (2006). Letzterer wurde ihm in seiner Vita beinahe zum Verhängnis. Grund genug, seine Meinung im Rahmen der Diskussion zu hören.

Dr. Thorsten Fehr ist Hirnforscher, Psychologe und Privatdozent aus Bremen und konnte so einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Betrachtung des Themenkomplexes „Gewalt in Medien“ leisten.

Auch Prof. Dr. Bernd Scheffer von der LMU München ist Psychologe, aber betrachtet Gewalt und Medien vor allem vor einem literatur- und medienwissenschaftlichen Hintergrund. Seine Position weiß: Die Wahrheit liegt dazwischen.

Einseitigkeit liegt uns fern und wir wollen Verständnis für alle Positionen schaffen. Daher war das Kommen von Sabine Seiffert von der FSK für uns eine besondere Freude. Sie lies spannende Einblicke in den Bewertungsvorgang zu und machte deutlich, welche Rolle Gewalt dabei spielt.

Die Preisträger des 2. HARD:LINE Filmfestivals

Publikumsvoting:

hardline-publikumspreis
Die besten Spotlights

1. DEAD SNOW 2 – RED VS DEAD (4,21)
2. COHERENCE (3,73)
3. IT FOLLOWS (3,48)

Der Timetable des Festivals

Rahmenprogramm

Party

Party 2014

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen! Das sagen wir uns auch in diesem Jahr und so gibt es an jedem Abend unweit des Festivalzentrums einen wunderbaren Ort, um mit netten Leuten ins Gespräch zu kommen. Hier kann man über die Filme des Festivals sprechen, oder einfach seinen Sitznachbarn kennen lernen. Wir laden euch herzlich ein zur Aftershowparty in der KLAPPE, wo man ausnahmsweise bis 4 Uhr morgens bei gutem Essen, feinen Getränken und viel Musik, noch lange Festivalluft schnuppern kann. Dazu hat sich das KLAPPE-Team einiges überlegt. Seid gespannt und kommt zahlreich! DJs: DJ Ä am Freitag, DJ Till am Samstag.

Podiumsdikussion

Podiumsdiskussion 2014

Häufig sieht man sich als Freund extremer Kunst ins Abseits gedrängt. Fragen nach dem Warum von gewalthaltigen Inhalten werden gestellt, oftmals persönliche verbale Angriffe getätigt. Oder sind es doch die Horrorfans und Computerspieler selbst, die unter Zuhilfenahme von Rechtfertigungsthesen Ausgrenzungsmechanismen in Gang setzen? Fest steht: Gewalt in Medien ist nicht neu, aber allgegenwärtig. Sie umgibt uns auch fernab einer subkulturell geprägten Schaulust zu jeder Tages- und Nachtzeit. Wo jedoch beginnt sie zum Problem zu werden? Ab wann genügt es nicht mehr, nur unsere Kinder vor medialen Inhalten zu schützen?

In den letzten Jahren wurde die Diskussion sträflich vernachlässigt. Wenn darüber gestritten wurde, dann vor allem im persönlichen Umfeld, während die Öffentlichkeit dazu meist schwieg. Doch das Thema betrifft ausnahmslos jeden Menschen in der Bundesrepublik und jeder sollte sich eine Meinung dazu bilden. Darum haben wir uns entschieden, die Diskussion neu anzustoßen und dazu praxisnahe Gäste ebenso geladen wie namhafte Vertreter aus der Wissenschaft. Ziel ist es, ein differenziertes Streitgespräch zu präsentieren und unterschiedliche Positionen zum Für und Wider gewalthaltiger Fiktionen an einen Tisch zu bringen.

Gäste: Rouven Blankenfeld (Regisseur), Dr. Thorsten Fehr (Hirnforscher), Sabine Seiffert (FSK), Prof. Dr. Bernd Scheffer (Medienwissenschaftler). Moderation: Christian Schiffer.

Abschlusskonzert

Abschlusskonzert 2014

Was war das für ein schöner und ungewöhnlicher Abend im letzten Jahr? Erst haben sich die POPTONES nach vielen Jahren der Abstinenz hörbar zurückgemeldet und für gute Laune gesorgt, bevor im Anschluss mit FRESH MEAT der passende Film für ein vegetarisches Restaurant über die Leinwand flimmerte. Gut gelaunt klang das Festival bei Filmmusik, aufgelegt von DJ Ä, aus. Da hätte einiges schief gehen können. Aber das tat es nicht! Und so fanden sich 120 Leute im Plan9 in der Werftstraße ein, um zu feiern!

Weil’s so schön war, bleiben wir auch in diesem Jahr dem Konzept treu und laden wieder eine Band, zeigen einen Überraschungsfilm und lauschen gebannt den Klängen eines Schallplattenunterhalters. Bereits um 19 Uhr eröffnen die DIAMOND DOGS mit ihrem unvergesslichen und absolut einzigartigen Sound den Abend: Mit cleaner E-Gitarre, Kontrabass und markanter Stimme bringen sie eine grandiose Mischung aus melancholischem Roadmovie-Sound mit Surfgitarreneinflüssen auf die Bühne! Tom Waits meets Johnny Cash, Marlene Dietrich und Tarantino-Soundtrack. Das Country-Noir-Duo gehört jetzt schon zu den Legenden unserer Domstadt und wir sind mächtig stolz darauf, sie als Abschlussband bei HARD:LINE zu haben!

Sobald sich die berechtige Forderung nach „Zugabe“ legt, verwandelt sich das Tiki-Beat in eine Kino-Bar. Wie im letzten Jahr werden wir die Lichter löschen und einen absolut besonderen ÜBERRASCHUNGSFILM auf die Leinwand werfen, der für allerbeste Unterhaltung sorgen wird. Noch weit vor Kinostart zeigen wir euch eine Partygranate bei der kein Auge trocken bleiben wird! Ein Film, der mit den Klischees der Schattenwesen des Horrorfilms spielt, sie vollkommen ad Absurdum führt und dennoch neue Erkenntnisse über das Leben und Sterben der Schauergestalten gibt. Ein absolutes Muss!

http://www.ddogs.club/

Impressionen vom 2. HARD:LINE Film Festival

Ein Projekt von
Hauptsponsor
Mitglied von
Sponsoren und Förderer
Wir woanders
Auf der Seite suchen
Nein zu Rassismus!