10th HARD:LINE Film Festival: April 6th until April 9th 2023

Newsarchiv

Schnellnavigation

Archive
Noch zwei Monate vor Kinostart präsentieren wir euch den Publikumsliebling des vergangenen Festivals als exklusive Vorpremiere im wohl schönsten Open-Air Kino Regensburgs, dem wunderbaren Cinema Paradiso. Unter Bäumen, am Fluss und mit Kopfhörern. Es ist alles angerichtet, um auf der Leinwand ordentlich etwas anzurichten!
Langsam verdrängt die Sonne die dunklen Tage in Regensburg und das Licht kehrt zurück in die Domstadt. Fünf Tage lang frönten knapp 1700 Zuschauer aus der ganzen Republik den Schattenseiten der Unterhaltung. Horror, Thriller und Sci-Fi aus der ganzen Welt standen beim 9. HARD:LINE Film Festival auf dem Plan, es wurden Deutschland-, ja sogar Weltpremieren gefeiert. Es wurde diskutiert und geurteilt, sowohl vom Publikum als auch von der dreiköpfigen Jury, die den Gewinner des renommierten Méliès D’Argent zu finden beauftragt wurde. Fündig wurden sowohl die Fachjury als auch die Fans. Auch 2022 wurden daher am Abschlussabend des Festivals drei Awards überreicht.
Tickets zu kaufen, soll easy sein. Ist es auch auf unserer schicken neuen Website. Bei jedem Film findet ihr ohne komplizierten Heckmeck einen Ticketbutton, der euch direkt zum Shop geleitet. Manche mögen’s aber geballt und auf einer Seite in einer Running-Order dargestellt. Und weil wir euch so gut kennen und alle Wünsche von den Lippen ablesen, haben wir euch alles zusammengetragen. Guckt ihr!
Bei all der Veränderung im Detail und im Großen des Festivals blieb uns neben unserer Ausrichtung vor allem eins erhalten: Der Abschlussabend. Eine Band, ein Film, ein Preis. Das war der Deal und ist es noch immer. Diesen Spaß lassen wir uns auch nicht von irgendeinem dahergelaufenen Virus nehmen. Fünf Tage „Kino extrem“ liegen dann hinter uns allen… und das wird gefeiert!
Mit dem deutschen Genrekino ist das so eine Sache. Betongrau und in regnerischer Tristesse mäandern die Protagonisten durch einen zähen Plot. So oder so ähnlich sind die Assoziationen mit dem deutschen Genrekino, weil es ein solches in der öffentlichen Wahrnehmung gar nicht gibt. Wenn man von hiesigen Produktionen spricht, ist man schon beinahe versucht, den TATORT zum Genre zu zählen und damit alle Konventionen zu verraten… Aber…
Neben den Ankündigungen über unsere geliebten Medienpartner lassen wir uns das Vergnügen nicht nehmen, ab und an selbst Filme rauszuhauen, wenn wir lustig sind. Heute ist so ein Tag allgemeiner Lustigkeit im Hause HARD:LINE. Denn: Es sind nur noch drei Wochen bis zum Festival. Bock, nach zwei feinen Genreperlen zu tauchen?
Ursprünglich als reines Langfilmfest konzipiert, ereilte uns mit der Aufnahme zur Méliès International Festivals Federation (MIFF) die Notwendigkeit einen Kurzfilmwettbewerb auszutragen. Schließlich sollte auch in Regensburg der renommierte Méliès D’Argent für den besten europäischen fantastischen Kurzfilm überreicht werden. Aus lästiger Pflicht wurde Lust und schließlich flammende Leidenschaft! Grund dafür sind die unzähligen, wahnsinnigen Filmemacher da draußen! Was für wunderbar schreckliche Filme sie doch von der Leine lassen!!! Aber seht am besten einfach selbst.
Filmfeste feiern heißt in unserem Fall: Film feste feiern! Aber eben nicht nur Film. Sondern auch euch, die Musik, das Leben überhaupt und die Regensburger Subkultur, deren Geilheitslevel die magische 666 bereits seit Ewigkeiten überschritten hat. Statt game over geht’s so richtig rund. Daher sind wir vorsichtig optimistisch, dass wir in diesem Jahr wieder die Möglichkeit haben werden, die Kinokneipe mit unseren klassischen Aftershowpartys zu bespielen. Das aber machen wir natürlich nicht selbst, sondern überlassen das den Profis.
Einer ersten Welle folgt meist eine zweite, dritte und vierte… Welches Ausmaß alles annehmen kann, erahnt man erst beim Einlaufen der zweiten Welle. Man erkennt es an der Größe, Weite und Wucht derselben. Ja nun, wenn euch wuchtig wichtig ist, dann wollen wir sie mal an den Strand klatschen lassen und euch ohne Brecher damit zurücklassen.
Im Märzen der Bauer die Rößlein einspannt. Oder waren es doch Ochsen? Egal, klar ist auf jeden Fall, dass wir uns knapp einen Monat vor dem neunten HARD:LINE Film Festival befinden. Das erste Mal im April. Zum ersten Mal im Frühjahr. Da kann man ja nur heiter werden, oder? Und wenn der Bayer heiter wird, wirft er mit landwirtschaftlichem Liedgut um sich. Wenn der geneigte Horrorfan allerdings frohlockt, dann haut er zum Beispiel die ersten vier Titel des Festivals raus.
12